Historie Schulneubau

12. September 2009
Einweihung des neuen Schulgebäudes und Begrüßungsfest
Fotos

24. August 2009
Unterrichtsbeginn im neuen Gebäude und Aufnahme der Arbeit im Betreuungszentrum.

18.August 2009
Seit gestern arbeiten wir vor Ort im Neubau. Die Verwaltung ist wieder telefonisch erreichbar: 06173-99564-0.
Alle Kolleginnen beginnen mit dem Einräumen der Klassenräume. Heute nachmittag war Bauabnahme: Am Montag kann der Unterricht beginnen.

7.August 2009
Alle arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung der Schule. Die Terminsetzung ist knapp. Der Schulbetrieb wird aber auf jeden Fall am 24.8.2009 aufgenommen. Die Verwaltung arbeitet ab 17.8. soweit möglich wieder vor Ort. Falls eine telefonische Kontaktaufnahme aus technischen Gründen noch nicht möglich ist, nutzen Sie bitte unsere e-mail-Adresse. Wir antworten so schnell wie möglich.
Wie bei jedem Neubau wird es auch bei unserer Schule erforderlich sein, Restarbeiten bzw. Reklamationen ausführen zu lassen. Es wurde vereinbart, diese Arbeiten in die Herbstferien zu verlegen, damit der Schulbetrieb bis dahin ungestört stattfinden kann.

Neuigkeiten im Mai 2009
Unsere Schule wird pünktlich zum Schulbeginn im August 2009 fertig. Bereits am 12. September findet die offizielle Einweihungsfeier statt. Alle Kinder, die im Betreuungszentrum angemeldet wurden, haben einen Platz bekommen.
Allmählich kann man sich vorstellen, wie schön unsere neue Schule aussehen wird.

Betreuungszentrum
Seit dem 19.2.2009 können die Anmeldungsunterlagen für das neue Betreuungszentrum im Sekretariat der Schule abgeholt werden. Nach Ostern wird von der zuständigen Stelle im Landratsamt über die Vergabe der Plätze entschieden. Informationen gibt es bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand Dezember2008
Weiterhin arbeiten alle daran, die Schule bis zum Sommer fertig zu stellen. Während am Bau die Fenster eingesetzt werden und ab Januar das Gebäude so dicht sein soll, dass geheizt werden kann, wird mit Hochdruck an der Planung der Innenausstattung gearbeitet. Auch die Vorbereitung für die Inbetriebnahme des Betreuungszentrums laufen. Am 27. Januar findet ein Eltern-Informationsabend zu diesem Thema statt.

Stand Juni 2008
Die Arbeiten am Neubau liegen im Zeitplan, so dass die Verantwortlichen davon ausgehen, dass der Termin zur Fertigstellung und zum Einzug im Sommer 2009 eingehalten werden kann.
Zur Zeit wird auf der Ebene -1 gebaut; d.h. die künftigen Betreuungsräume und die Mensa. Dies ist auch die Ebene des künftigen Schulhofs.

Grundsteinlegung
Am 9. April wurde die Grundsteinlegung gefeiert. Die akademische Feier in der Stadthalle bereicherten unsere Kinder mit einem wunderbaren Rahmenprogramm: Die Flöten-AG eröffnete die Feier mit einem Quodlibet; die Klassen 4a und 4b begeisterten mit ihrem Rap "Bob der Baumeister" und als Höhepunkt bauten die Kinder der 2b eine "Wunschwand", auf der viele gute Wünsche für die neue Schule zu lesen sind.
An der Baustelle spendeten die Vertreter der Kirchen den Segen. Anschließend wurde die Kupferrolle eingemauert, in der neben einer Tageszeitung und aktuellen Münzen ein Foto aller Schüler, Auszüge aus dem Schulprogramm, ein Gemeinschaftsbild jeder Klasse sowie ein Schul-T-Shirt zu finden sind.

Fotos

9. März 2008
Die Arbeiten am Neubau liegen im Zeitplan. Mittlerweile ist das alte Gebäude abgerissen und es wird fleißig für den Neubau ausgebaggert. Am 9. April 2008 wird die Grundsteinlegung gefeiert. Unsere Schüler üben bereits fleißig für das Rahmenprogramm.

Fotos von der Schule am Standort Schönberger Straße

Am 19.11.2007 startete der Unterricht in der neuen Schule in der Schönberger Straße 40. Alle sind begeistert von dem hellen und freundlichen Gebäude. Auch der Bustransfer klappt gut. Probleme werden sofort von den "Bus-Beauftragten" mit dem busunternehmen geklärt.

Ab Montag, dem 14.1.2008 gilt ein neuer Fahrplan.

Fahrplan


Die Schulbusse werden eigens für die Schülerinnen und Schüler der Kronthal-Schule eingesetzt. Es gibt 4 Haltestellen: Falkensteiner Stock, Merianstraße/Am Winkelbach, Berliner Platz und Sodener Stock. Die Busse fahren auf zwei Routen: Die "Nordroute" beginnt am Falkensteiner Stock und fährt über Merianstraße und Berliner Platz zur AKS; die "Südroute" beginnt am Sodener Stock und fährt ebenfalls über den Berliner Platz zur AKS. Kinder, die in den Hort oder in die Betreuung gehen, steigen am Berliner Platz ein bzw. aus.

Alle Klassen wurden mit einem speziellen Training, der Busschule mit der RMV-Trainerein Birgit Eggers auf die künftigen Busfahrten vorbereitet. Besonders eindrucksvoll war dabei zu sehen, wie wichtig der ausreichende Abstand zum Fahrbandrand ist; und was passiert, wenn man sich nicht richtig im Bus festhält. "Paul Cool", die Lernpuppe flog dabei heftig durch den Bus.

Ansprechpartner bei Fragen zum Bustransfer sind Frau Maibach (für die Schule; Tel. 06173/940395) sowie Frau Schubert-Griep (für die Eltern; Tel. 06173950761)

Fotos vom Bustraining

Neue Adresse ab 19.11.2007: Schönberger Straße 40

 

Rückblick

Seit Mitte August wurde am Standort der Ersatzschule gebaut.


So sah die neue Ersatzschule am 20.9.2007 aus.

Zur Historie:

Neubau unsere Schule

Die Kronthal-Schule ist längst zu klein für ihre derzeit etwa 240 Schüler. Unserer Schule fehlen insbesondere Fach- und Differenzierungsräume. Im Rahmen des Projekts "Hochtaunus-Schulen für das 21. Jahrhundert" wird daher das bestehende Gebäude abgerissen und ein kompletter Neubau erstellt.
Am Architektenwettbewerb beteiligten sich 499 Architekturbüros. 30 wurden in engere Wahl genommen. Am 19. Dezember 2005 wurde vom Preisgericht die Entscheidung gefällt: Das Architekturbüro Dörr/Ludolf/Wimmer aus Berlin gewann den ersten Preis und wurde mit der Planung beauftragt.
Der Beginn der Bauarbeiten war ursprünglich für das Frühjahr 2007 vorgesehen. Leider wurde dieser Termin jetzt schon zweimal verschoben, u.a. bedingt dadurch, dass die Stadt Kronberg erst sehr spät die Entscheidung fällte, dass sie dem Hochtaunuskreis als Schulträger kein städtisches Grundstück für den Zeitraum der Auslagerung der Schule zur Verfügung stellen wird.
Zur Zeit wird davon ausgegangen, dass erst im Herbst 2007 der Umzug in den Schulersatzbau an der Altkönigschule stattfinden kann, so dass erst im November mit dem Abriss des alten Schulgebäudes begonnen werden kann. Es wird mit einer Bauzeit von 18 Monaten gerechnet. Das bedeutet, dass mit der Fertigstellung der neuen Schule nach derzeitigem Planungsstand (November 2007) im Sommer 2009 zu rechnen ist.

zurück

Modell der neuen Schule - Außenansichten und Innenansicht